Entlastungsaufenthalte

Kein definitver Umzug, aber für eine gewissen Zeit in einer WG wohnen – diesem Bedüfnis begegnen wir mir der Möglichkeit auf Entlastungsaufenhalte im Domino.

Bild Wohnen mit Mann der Salat anruehrt

Angebot

Das Angebot richtet an Personen, die eine IV-Rente beziehen und einen Assistenzbedarf haben, der temporär (z.B. von der Familie) nicht gedeckt werden kann.

Entlastungsaufenthalte sind gemäss kantonaler Vorgabe pro Person und Jahr maximal während 60 Tagen möglich.

Tagesstruktur

Für Personen, die nicht bereits in der Stiftung arbeiten, wird die Tagesgestaltung in Absprache und nach den Möglichkeiten definiert.

Tarife

Die Tarife richten sich nach den kantonalen Vorgaben.

EL-Bezüger/-Bezügerinnen können die Kosten in der Regel bei den Ergänzungsleistungen geltend machen.

Vorgehen

In der Regel ist der Ablauf wie folgt:

  • Bei Interesse an einem Entlastungsaufenthalt melden Sie sich bei der Bereichsleitung Wohnen.
  • Diese klärt, ob ein Platz frei und die Assistenz möglich ist.
  • Es wird eine schriftliche Vereinbarung erstellt und Sie stellen uns die notwendigen Informationen (Personendatenblatt) vor Eintritt zur Verfügung