Stiftung DominoStiftung Domino

Arbeiten im Werkatelier

Vorlesen

Im Werkatelier erleben Menschen mit grösserem Betreuungsbedarf eine sinnstiftende Arbeit und Tagesstruktur. Ihre Produkte werden in unseren Shops und auf Märkten verkauft.

Zwei Personen sind beim Filzen, eine davon hält einen rundlichen Wasserbehälter.

Angebot Werkateliers

  • Unsere KlientInnen arbeiten in sechs Ateliersgruppen, welche in drei Abteilungen gegliedert sind. Die kunsthandwerklichen Themenschwerpunkten reichen von Textil über Papier, Holz und vieles mehr.
  • Zusätzlich gestalten wir ein attraktives Rahmenprogramm mit gesundheitsfördernden, musischen und bildenden Angeboten.
  • Es finden regelmässig Projektwochen zu unterschiedlichen Themen statt.
  • Ein Musikatelier mit wechselnder Zusammensetzung steht sowohl Interessierten aus Werkatelier wie auch geschütztem Arbeitsplatz offen.

Grundsätze

Ein Betreuungsvertrag gemäss den Vorgaben des Kantons regelt Betreuung und Zusammenarbeit. KlientInnen können innerhalb unserer Stiftung oder extern wohnen. Es wird eine monatliche Wertschätzungsprämie ausbezahlt.

Weitere Informationen

Wir pflegen die Zusammenarbeit mit Angehörigen und gesetzlichen Vertretungen. Gerne sind Sie jederzeit bei den Leitungen der Werkateliers willkommen. KlientInnen der Werkateliers beziehen die in der Arbeitswelt üblichen Ferien (in der Regel fünf Wochen).

Die Anreise und Rückreise von extern wohnenden KlientInnen ist selbständig zu organisieren. Die Stiftung verfügt über einen Fahrdienst, der allenfalls eingesetzt werden kann.

Dokumente

Arbeiten im Werkatelier

Broschüre

Rita Heimgartner - Ich sehe nicht gut, aber das Leben ist schön.

Eine Frau erzählt aus ihrem Leben mit starker Sehschwäche.