Stiftung Domino als Arbeitgeberin

Wir freuen uns auf Sie!

Bild Stiftung Domino als Arbeitgeberin mit zwei Menschen auf einem Tandemvelo

Mit Freude, Herz und Überzeugung erbringen wir unsere Leistungen und ermöglichen damit Menschen mit Assistenzbedarf eine gute Lebensqualität, Zufriedenheit und persönliche Entwicklung. Mit Ihrer fachlichen Kompetenz und Ihren menschlichen Qualitäten tragen auch Sie dazu bei.

Die Stiftung Domino ist eine gut aufgestellte und innovative Arbeitgeberin, die in der Region bekannt und verankert ist.

Gute Gründe, bei uns einzusteigen!

Eine erfüllende Aufgabe

  • Wirksam: Zu erleben, wie dank agogischer Fachkompetenz und bedarfsgerechter Assistenz Entwicklung und Lebenszufriedenheit ermöglicht wird, fühlt sich gut an.
  • Menschlich: Von Menschen unmittelbare, ehrliche Feedbacks zu erhalten, ist schön.
  • Abwechslungsreich: Neben der direkten Assistenz umfasst die Tätigkeit viele weitere Facetten, wie zum Beispiel die Zusammenarbeit mit Beiständen und Dritten, die Erarbeitung von Hilfsmitteln und vieles mehr.
  • Fordernd: Es ist spannend, Situationen und Herausforderungen hypothesengeleitet im Team zu bearbeiten. Analytische Verfahren wie zum Beispiel die Erfassung des emotionalen Entwicklungsstandes kommen nach Bedarf zum Einsatz.
  • Lebendig: Unterschiedliche Menschen und Bedürfnisse beleben die Zusammenarbeit und machen die Tage spannend.

Ramona Rogg, Teamleiterin Wohnen Sozialpädagogin © 2021 Inge Zinsli

Am Puls der Zeit

  • Die UN-Behindertenrechtskonvention weist uns den Weg. Wir richten unsere Haltung und unsere Konzepte danach aus und entwickeln neue Ansätze und Angebote – zum Beispiel im Bereich Assistenzdienstleistungen.
  • Ein Fachteam befasst sich laufend mit den relevanten Fachthemen. In diesem Team sind Angestellte aus allen Bereichen und allen Stufen vertreten.
  • Mitarbeit in der Organisationsentwicklung ist Teil unserer Unternehmenskultur. Als lernende Organisation haben wir uns zum Ziel gesetzt, wichtige Konzepte und Entwicklungen in der ganzen Stiftung mittels Vernehmlassung zu prüfen und optimieren zu lassen.

Peter Keller, Gruppenleiter Werkatelier, Leiter Musikatelier © 2021 Inge Zinsli

Bildung inbegriffen

  • Agogische Fachkompetenz ist unser Qualitätsanspruch.
  • Wir unterstützen finanziell und praktisch eine Vielzahl an Ausbildungen: Arbeitsagogik, Lehre und Nachholbildungen zur/zum Fachangestellten Betreuung EFZ, Sozialpädagogik HF/FH. Wir bieten Praktika sowie eine spezielle Einstiegs- und Ausbildungslaufbahn für den Quereinstieg.
  • Eine umfassende, sorgfältige Einführung ist garantiert.
  • Wir fördern die fachliche und persönliche Entwicklung durch interne und externe Aus- und Weiterbildung, Intervision, Supervision und Expertenberatung zum Beispiel mit Fachhochschulen.

Larissa Villiger, Gruppenleiterin, Mikado Café & Shop © 2021 Inge Zinsli

Gesundheit im Blickpunkt

  • Eine hohe Arbeitszufriedenheit wird unter anderem durch eine konstruktive innerbetriebliche Zusammenarbeit und unsere offene und sorgfältige Feedbackkultur ermöglicht.
  • Eine offene Kommunikation und regelmässige Informations- und Austauschveranstaltungen sind selbstverständlich.
  • Teilzeitarbeit ist bei uns in allen Funktionen möglich.
  • Bei persönlichen Herausforderungen und in Belastungssituationen unterstützt eine externe Sozial­beratungsfirma.
  • Betriebsfahrräder können frei benutzt werden.

Attraktive Bedingungen

  • Wir zahlen branchenübliche Löhne und überprüfen die Lohnfairness alle zwei Jahre mittels Branchenvergleich.
  • 60% der Pensionskassenprämien sowie 100% der Prämie der Krankentaggeldversichung übernimmt die Stiftung. Die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall oder bei Unfall beträgt mindestens 90%.
  • Bei uns gibt es mindestens fünf Wochen Ferien, ab dem 50. Altersjahr sechs Wochen. Wir bezahlen 18 Wochen Mutterschaftsurlaub bei 100% Lohn.
  • Mit dem öffentlichem Verkehr sind wir gut erschlossen. Bushaltestellen befinden sich in der Nähe aller Standorte.
  • Parkplätze stehen gratis zur Verfügung.
  • Betriebsausflüge, Teamanlässe, Jahresessen und verschiedene Feste bereichern die Anstellung in unserer Stiftung.

Unsere Führungskultur

  • Die sehr gute Zusammenarbeit zwischen dem engagierten Stiftungsrat und der Geschäftsleitung ist der Schlüssel für eine kohärente Gesamtführung.
  • Wir pflegen eine kollegiale Führung in einer Organisation mit flacher Hierarchie.
  • In allen Funktionen besteht ein grosser Entscheidungsspielraum. Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortung sind klar geregelt.
  • Unser Führungsleitbild wurde unter Einbezug aller Personen in der Organisation erarbeitet.